Pilot-Studie: Wellness-Kur verbessert Gesundheit

Spa-Aufenthalt verbessert Gesundheit - Wellness hilft
Foto: © Badenweiler Thermen und Touristik
In einer Pilotstudie stellte sich heraus, dass eine Woche Wellness-Aufenthalt im Spa einen messbaren positiven Einfluss auf die Gesundheit hat.

Wissenschaftler an der Thomas Jefferson Universitätsklinik in Philadelphia (USA) haben im Rahmen einer Pilotstudie 15 Probanden untersucht, die eine Woche in einer Wellness-Einrichtung verbracht haben. Der Aufenthalt im "Spa" war verknüpft mit einer Ernährungs-Umstellung, Meditation, Darmspülungen, freiwilliger Teilnahme an Yoga-Kursen und einer Fastenkur auf Saftbasis.

Die Teilnehmer wurden ermutigt, zusätzlich zu den täglich angebotenen Yoga- und Meditationsangeboten selbst Atemübungen durchzuführen um ihre Achtsamkeit zu fördern.

Schon in den vier Tagen vor dem Wellness-Aufenthalt im Spa hatten die Teilnehmer ihre Ernährung auf rohes und gedämpftes Gemüse umgestellt und Nahrungsmittel wie Nudeln, Käse, Fleisch, Koffein, Alkohol und Fertig-Gerichte vermieden.

Verglichen wurden körperliche Werte wie Kranken-Vorgeschichte, Gewicht, Alter, BMI, Blutdruck und EKG, Leberwerte, Cholesterinspiegel, Funktion der Schilddrüse und Schwermetallkonzentrationen im Körper. Außerdem fragten die Wissenschaftler das psychologische Wohlbefinden ab.

 

Spa-Aufenthalt verbessert Gesundheit - Wellness hilft
Foto: © Badenweiler Thermen und Touristik Pflege mit den Extrakten aus der Gutedel-Traube: im Thermalbad Badenweiler gibt es mit Traubenkernöl und Tresterpackungen die Gutedel-Vinotherapie.

Wellness - verbessert die Gesundheit rundum

Bis auf die Leberwerte und Schilddrüsenfunktion - diese blieben unverändert - verbesserten sich alle Indikatoren bei allen Probanden. Es ließ sich nicht zuordnen, welche der Maßnahmen wie stark verantwortlich war für die Verbesserungen; abschließend bestätigen die Wissenschaftler allerdings die gesundheitsfördernde Wirkung von Wellness-Angeboten, die Entspannungstechniken, Ernährungs-Kuren und ganzheitliche Ansätze wie Yoga verbinden.

Gefahren für die Gesundheit wurden keine entdeckt. Allerdings empfahlen die Forscher eine Absprache mit dem Arzt, wenn eine Fastenkur oder Kalorienreduktion geplant sei, um einen möglichen Mangel oder starke Schwankungen im Elektrolyt-Haushalt zu vermeiden.

Quelle:
Andrew B Newberg, Joseph C Wilson, Nancy A Wintering. A Pilot Study to Evaluate the Physiological Effects of a Spa Retreat That Uses Caloric Restriction and Colonic Hydrotherapy. Integrative Medicine, A Clinician's Journal, December, 2012 - VOL. 11, NO. 6

Verbessern Sie Ihr Wohlbefinden - vermeiden Sie Stress!