Pole Dance - Was ist das? (Bilder, Interview, Video)

Pole Dance: Nein, nicht Striptease - Sport!


Zur Fotostrecke (12 Bilder)

Pole Dance: Caroline Lange performing Dove / Superman Bridge
Foto: Michael Schilderoth

 

Pole Dance: Caroline Lange performing Dove / Superman Bridge
Foto: Michael Schilderoth

 

Pole Dance: Steffi Klemm performing The Human Flag - Fahne
Foto: Jens Steude

 

Pole Dance: Julia Wahl performing Eagle
Foto: Martin Marx

 

Pole Dance: Marcin Drozdz performing Kneehold
Foto: Markus Misch
Pole Dance etabliert sich langsam als Sport. Die schon alte Sportart kämpft mit ihrem Image. Die Deutsche Meisterin im Pole Dance, Alina Schmidt, beantwortet die wichtigsten Fragen. Plus: Bilder und Videos.

Pole Dance als Sport? Die Sportart kämpft mit ihrem Image. Wir haben der amtierenden Deutschen Meisterin im Pole Dance einige Fragen gestellt, und sie räumt im Interview mit den gröbsten Vorurteilen gegenüber der Stangen-Akrobatik auf. Alina Schmidt tanzt seit 2004, ist Mitbegründerin von CrazyPole Erfurt und zertifizierte Fitness-Trainerin. Hier beantwortet sie unsere Fragen rund um den Sport Pole Dance. (Videos zum Thema gibt's unten in der Video-Strecke)

Pole Dance, das klingt für Unwissende wie mich etwas anrüchig... Was ist Poledancing eigentlich?

Pole Dance ist ein akrobatisch-artistischer Tanz an, um und mit einer Tanzstange, zu englisch "Pole". Pole Dance kommt in seiner artistischen Form aus dem Chinesischen Staatszirkus, ist schon über hundert Jahre alt und wurde ursprünglich ausschließlich von Männern vorgeführt.

Es kommt nicht - wie Viele irrtümlich glauben - aus Striptease-Bars! Diese Bars sind erst in den Achtziger Jahren entstanden und sind somit noch recht jung im Gegensatz zum Pole Dance.

Worauf kommt es beim Pole Dance am meisten an?

Das Wichtigste am Pole Dance ist Körperspannung. Ohne Körperspannung bekommt man nicht einmal eine einzige Drehung hin.

Für wen eignet sich Pole Dancing nicht?

Ausschlusskriterien sind Schwangerschaft oder Bandscheibenvorfall. Ansonsten ist es ein Sport für Jung und Alt, Mann oder Frau, Dick oder Dünn (lächelt). Meine jüngste Schülerin beispielsweise hat mit Elf bei uns begonnen, bei CrazyPole Dresden, und hat mit 13 Jahren am Vor-Ausscheid der Deutschen PoleDance Meisterschaften in der Kategorie 'Profi' teilgenommen. Da hat sie glatt den fünften Platz belegt. Unsere älteste Schülerin ist 53 Jahre alt.

"Pole Dance ist Ganzkörper-Workout"

Wie stelle ich es an, wenn ich Poledancing ausprobieren möchte?

Jede Pole Dance-Schule bietet Schnupperkurse an, bei denen man sich mal ausprobieren kann. Also einfach anmelden und testen!

Wie profitiere ich vom Poledancing?
Pole Dance ist ein Ganzkörperworkout für Körper und Seele. Es stärkt die gesamte Muskulatur, verbessert die Balance, Koordination, Körperhaltung, Ausdauer und Flexibilität. Zudem gelangt man zu mehr Selbstvertrauen und hat auch noch Spaß dabei!

Meist sind die Poledancer recht knapp bekleidet. Warum ist das so? Kann man das auch in Jogginghose und T-Shirt machen oder muss man da unbedingt im
Bikini antreten?

Also im Bikini wird definitiv nicht trainiert, aber je weiter man in den Kursen voran kommt, um so knapper wird die Kleidung. Wir trainieren meist in Sport-Top und kurzer Hose, denn die Haut hält einfach am besten an der Stange. Mit langen Sachen hat man deutlich weniger Halt und rutscht leicht von der Stange ab.

Was lernt man als Erstes?

Als erstes lernt man Körperspannung, erste Drehungen, die wir "Spins" nennen und Bodenarbeit. Dann die ersten Halte- und Klemmfiguren mit den Beinen an der Stange. Dabei ist der Kopf allerdings noch oben!

Welche Übungen ist die wichtigste?

So genau kann man das nicht sagen. Jede Übung für sich ist wichtig und sollte stets sauber - also mit Spannung und aufrechter Körperhaltung ausgeführt werden.

Euer Tipp an Interessierte?

Lasst Euch nicht von irgendwelchen Vorurteilen abbringen, Pole Dance auszuprobieren. Es ist eine fantastische Sportart, mit der man sich fit halten kann und auch noch wahnsinnig viel Spaß hat.

Dankeschön!

Weitere Informationen zu Alina Schmidt und ihrer Pole Dance Fitness-Schule gibt es unter www.crazy-pole.com.

Inspiration und Akrobatik gibt's in der Video-Strecke: